Veröffentlichungen

Monographien

Ageing, Gender, and Illness in Anglophone Literature: Narrating Age in the Bildungsroman. New York and London: Routledge, 2016. (Series: Routledge Interdisciplinary Perspectives on Literature). 252 S. ISBN 978-1-13-885850-3.

Rezensiert in:

Age Culture Humanities, An Interdisciplinary Journal 3 (2016): http://ageculturehumanities.org/WP/ageing-gender-and-illness-in-anglophone-literature-narrating-age-in-the-bildungsroman-by-heike-hartung/

Die dezentrale Geschichte – Historisches Erzählen und literarische Geschichte/n bei Peter Ackroyd, Graham Swift und Salman Rushdie. SALS (Studien zur anglistischen Literatur- und Sprachwissenschaft). Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2002.

Rezensiert in:

Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 46 (2005): 457–460.

Sammelbände

Mit Rüdiger Kunow (Hgg.): Special Issue: „Age Studies.“ Amerikastudien/American Studies. 56.1 (2011).

Mit Roberta Maierhofer (Hgg.): Narratives of Life: Mediating Age. Münster/Wien: LIT, 2009 (Reihe: Aging Studies in Europe).

Mit Roberta Maierhofer (Hgg.): Special Issue: „Narratives of Life: Aging and Identity.“ Journal of Aging, Humanities and the Arts (JAHA), 1.3/4 (2007).

Mit Dorothea Reinmuth, Christiane Streubel, Angelika Uhlmann (Hgg): Graue Theorie. Die Kategorien Alter und Geschlecht im kulturellen Diskurs. Köln, Weimar: Böhlau, 2007.

Rezensiert in:

KulturPoetik, 10.2 (2010): 285–283.

Ed. Alter und Geschlecht. Repräsentationen, Geschichten und Theorien des Alter(n)s. Bielefeld: transcript, 2005.

Rezensiert in:

L’Homme, Sonderausgabe Alter(n) 17 (2006): 129–133.

Freiburger Frauenstudien, Erinnern und Geschlecht, 19.1 (2006): 360–362.

Reihenherausgabe

Aging Studies, Band 14: Care Home Stories. Aging, Disability, and Long-Term Residential Care. Ed. Sally Chivers, Ulla Kriebernegg. Bielefeld: transcript, 2017.

Aging Studies, Band 13: Senior Tourism. Interdisciplinary Perspectives on Aging and Traveling. Ed. SImone Francescato, Roberta Maierhofer, Valeria Minghetti, Eva-Maria Trinkaus. Bielefeld: transcript, 2017.

Aging Studies, Band 11: Aging In Slavic Literatures. Essays in Literary Gerontology. Ed. Dagmar Gramshammer-Hohl. Bielefeld: transcript, 2017.

Aging Studies, Band 10: Alter(n) als Soziale und Kulturelle Praxis. Ordnungen – Beziehungen – Materialitäten. Hg. Cordula Endter, Sabine Kienitz. Bielefeld: transcript, 2017.

Aging Studies, Band 9: Traces of Aging. Old Age and Memory in Contemporary Narrative. Ed. Marta Cerezo Moreno, Nieves Pascual Soler. Bielefeld: transcript, 2016.

Aging Studies, Band 7: Serializing Age. Aging and Old Age in TV Series. Ed. Maricel Oró-Piqueras, Anita Wohlmann. Bielefeld: transcript, 2016.

Aging Studies, Band 6: Popularizing Dementia. Public Expressions and Representations of Forgetfulness. Ed. Aagje Swinnen, Mark Schweda. Bielefeld: transcript, 2015.

Aging Studies, Band 5: Alive and Kicking at All Ages: Health, Life Expectancy, and Life Course Identity. Ed. Ulla Kriebernegg, Roberta Maierhofer, Barbara Ratzenböck. Bielefeld: transcript, 2014.

Aging Studies, Band 4: Anita Wohlmann: Aged Young Adults. Age Readings of Contemporary American Novels and Films. Bielefeld: transcript, 2014.

Aging Studies, Band 3: The Ages of Life: Living and Aging in Conflict? Ed. Ulla Kriebernegg, Roberta Maierhofer. Bielefeld: transcript, 2013.

Aging Studies in Europe, Band 2: Aging, Performance, and Stardom: Doing Age on the Stage of Consumerist Culture. Ed. Aagje Swinnen, John A. Stotesbury. Münster/Wien: LIT, 2012.

Aging Studies in Europe, Band 1: Narratives of Life: Mediating Age. Ed. Heike Hartung, Roberta Maierhofer. Münster/Wien: LIT, 2009.

Aufsätze und Buchkapitel

„Alter und Geschlecht im kulturellen Diskurs. Zur Doppelmoral in Alternsnarrativen und Altersbildern./Age and Gender in Cultural Discourse. The Double Standard in the Narratives and Images of Aging.“ Die Kraft des Alters/Aging Pride. Katalog zur Ausstellung im Unteren Belvedere, Wien. Hg. Stella Rollig, Sabine Fellner. Wien: Verlag für Moderne Kunst, 2017. 256-274.

„Fantastic Reversals of Time: Representations of Ageing in the Fantastic Mode.“ Frontiers of Narrative Studies 3.2 (2017): 336-359.

„History, the Contemporary, and Life in Time: Timescapes in Ian McEwan’s and Julian Barnes’s Novels.“ Andrew James Johnston, Kai Wiegandt (Eds.) The Return of the Historical Novel? Thinking about Fiction and History after Historiographic Metafiction. Heidelberg: Winter, 2017. 119-144.

„Late Style as Exile: De/colonising the life course.“ Journal of Aging Studies. June 2016. http://dx.doi.org/10.1016/j.jaging.2016.06.003

„Gendered Constructions of Ageing: (In)Visible Older Women in Detective Fiction.“ Frederike Offizier, Marc Priewe, Ariane Schröder (Eds.) Crossroads in American Studies: Transnational and Biocultural Encounters. Heidelberg: Winter, 2016. 429-447.

„‚At times it feels as if life is the greatest loser‘: Old Age, Death and Grief in Julian Barnes’s Later Works.“ Brigitte Glaser, Barbara Puschmann-Nalenz (Eds.) Narrating Loss. Representations of Mourning, Nostalgia and Melancholia in Contemporary Anglophone Fictions. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2014. 141-160.

„Alternde Empfindsamkeit: Zum Altern eines Gattungsstils (am Beispiel von Romanen Frances Burneys, Maria Edgeworths und Jane Austens).“ Gerhard Neumann, Günter Oesterle (Hgg.) Altersstile im 19. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014. 231-252.

„Apocalypse and Old Age: Imminent Ends and Lacking Futures.“ Katrin Röder, Ilse Wischer (Eds.) Anglistentag 2012 Potsdam. Proceedings. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2013. 213–226.

„Introduction: Age Studies.“ (mit Rüdiger Kunow), Special Issue: „Age Studies.“ Amerikastudien/American Studies 56.1 (2011):15–22.

„The Limits of Development? Narratives of Growing up/Growing Old in Narrative.“ Special Issue: „Age Studies.“ Amerikastudien/American Studies. 56.1 (2011): 45–66.

„Fremde im Spiegel: Körperwahrnehmung und Demenz.“ Sabine Mehlmann, Sigrid Ruby (Hgg.): Für Dein Alter siehst Du gut aus!‘: Körpernormierungen zwischen Temporalität und Medialität. Bielefeld: transcript, 2010. 123–138.

„First Person, Third Person, No Other Person? The Cultural Dynamics of Dementia and Old Age.“ Stephan Gramley, Ralf Schneider (Eds.): Encounter and Experience: Cultures in Process Bielefeld: Aisthesis, 2010. 143–150.

„Narratives of Life: Mediating Age – Introduction.“ (mit Roberta Maierhofer), Narratives of Life: Mediating Age. Münster/Wien: LIT, 2009. 5–18.

„Narratives of Life: Aging and Identity – Introduction.“ (mit Roberta Maierhofer), Special Issue: „Narratives of Life: Aging and Identity.“ Journal of Aging, Humanities and the Arts (JAHA), 1.3/4 (2007): 123–128.

„‚Doleful ditties‘ and Stories of Survival– Narrative Approaches to Breast Cancer in Frances Burney, Maria Edgeworth and Susan Sontag.“ Gender Forum, “Illuminating Gender II – Gender and Illness” 19 (2007):

http://www.genderforum.org/issues/illuminating-gender-ii/doleful-ditties-and-stories-of-survival/

„Enabled by Blindness? Zur Sichtbarkeit der Nicht-Sehenden in Romanen des 19. und 20. Jahrhunderts.“ (mit Tanja Nusser). Florian Steger (Hg.): Was ist krank? Stigmatisierung und Diskriminierung in Medizin und Psychotherapie. Gießen: Psychosozial Verlag, 2007. 199–219.

„Small World? – Narrative Annäherungen an Alzheimer.“ SPIEL, Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft, „Alte Menschen und Medien – Alter im Spannungsfeld zwischen Kultur und Medien“, 24 (2005): 163–178.

„Alter zwischen Neid und Mitleid: Kulturelle Erzählungen vom Altern im sentimentalen Diskurs.“ In: Graue Theorie: Die Kategorien Alter und Geschlecht im kulturellen Diskurs. Köln: Böhlau, 2007. 175–193.

„Einleitung.“ (mit Dorothea Reinmuth, Christiane Streubel, Angelika Uhlmann). Graue Theorie. Die Kategorien Alter und Geschlecht im kulturellen Diskurs. Köln: Böhlau, 2007. 1–12.

„Frances Burneys ‚Mastectomy Letter‘: Die Krankengeschichte als Syntax der Schmerzerfahrung.“ Iris Hermann, Anne-Rose Meyer (Hgg.): Schmerzdifferenzen. Physisches Leid und Gender in kultur- und literaturwissenschaftlicher Perspektive. Königstein: Ulrike Helmer, 2006. 23–42.

„Blinde Flecken? Zur Rolle des behinderten Körpers in der Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts.“ (mit Tanja Nusser), Jahrbuch für Literatur und Medizin1 (2007): 151–161.

„Jezebel’s Daughters: Gefährliche Frauen im spätviktorianischen Sensationsroman.“ Feministische Studien 24.1 (2006): 99–114.

„‚Spinster Sleuth‘ und ‚Iron Dowager‘ – Lebensgeschichten und alte Frauen im Detektivroman.“ Alter und Geschlecht, Repräsentationen, Geschichten und Theorien des Alter(n)s. Bielefeld: transcript, 2005. 191–210.

„Zwischen Verfalls- und Erfolgsgeschichte. Zwiespältige Wahrnehmungen des Alter(n)s.“ Alter und Geschlecht, Repräsentationen, Geschichten und Theorien des Alter(n)s. Bielefeld: transcript, 2005. 7–18.

„Mitleid und Geschlecht im sentimentalen Diskurs: Das Subjekt als Aggressor und als Opfer bei Frances Burney.“ Germanisch-Romanische Monatsschrift 55.3 (2005): 309–332.

„The Challenge of Becoming Another Person – An Interview with Graham Swift.“ Anglistik16.1 (2005): 139–146.

„Funny Bones: Parodic Rewritings of The Waste Land.“Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 51.1 (2003): 31–48.

„Of Truths and Trauma – Jane Austen in Film and Fiction.“ Hard Times 75 (2003): 81–86.

„Walking and Writing the City – Visions of London in the Works of Peter Ackroyd and Iain Sinclair.“ Susana Onega, John Stotesbury (Eds.) London in Literature: Writing and Re-Reading the Metropolis. Heidelberg: Winter, 2002. 140–163.

„Zur Konfliktstruktur des Subjekts und des Erzählens – Funktionen der Ich-Erzählung am Beispiel Graham Swifts.“ Jörg Helbig (Hg.): Erzählen und Erzähltheorie im 20. Jahrhundert: Festschrift für Wilhelm Füger. Heidelberg: Winter, 2001. 189–211.

„Expressions of Life-style and Alternative Culture in British Pop Music of the Twentieth Century.“ Hard Times 70 (2000): 24–31.

„‚Historionics‘ – Varianten und Implikationen der Auseinandersetzung mit Geschichte im erzählerischen Werk von Graham Swift – Gestützt auf ein Interview mit dem Autor.“ Germanisch-Romanische Monatsschrift 46.4 (1996): 463–472.

Rezensionen

Thomas R. Cole, Ruth E. Ray, Robert Kastenbaum (Eds.): A Guide to Humanistic Studies in Aging. What Does it Mean to Grow Old? Baltimore: Johns Hopkins UP, 2010; Ricca Edmondson, Hans-Joachim von Kondratowitz (Eds.): Valuing Older People. A humanist approach to ageing. Bristol: Policy P, 2009.Amerikastudien/American Studies 56.1 (2011): 158–161.

Claudia Breger, Irmela Marei Krüger-Fürhoff, Tanja Nusser (Hgg.): Engineering Life. Narrationen vom Menschen in Biomedizin, Kultur und Literatur. Berlin: Kadmos, 2008. Jahrbuch für Literatur und Medizin 4 (2010): 217–220.

Uwe Böker, Julie A. Hibbard (Hgg.): Sites of Discourse – Public and Private Spheres – Legal Culture.Amsterdam: Rodopi, 2002. Germanisch-Romanische Monatsschrift55.4 (2005): 490–493.

Holly Henry. Virginia Woolf and the Discourse of Science. The Aesthetics of Astronomy. Cambridge: Cambridge UP, 2003. Anglia 122.4 (2004): 748–751.

Martin Klepper, Joseph C. Schöpp (Hgg.): Transatlantic ModernismHeidelberg: Winter, 2001. Germanisch-Romanische Monatsschrift 54.3 (2004): 365–369.

Monika Fludernik, Ariane Huml (Hgg.): Fin de Siécle.Trier: wvt, 2002. Germanisch-Romanische Monatsschrift 54.1 (2004): 117–119.

Ursula Wiest-Kellner. Messages from the Threshold. Die You-Erzählform als Ausdruck liminaler Wesen und Welten. Bielefeld: Aisthesis, 1999. Germanisch-Romanische Monatsschrift53.1 (2003): 127–129.

Gerhard Haefner. Englische Lyrik vom Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Heidelberg: Winter, 1997. Germanisch-Romanische Monatsschrift 50.3 (2000): 392–394.

Barbara Korte, Klaus Peter Müller (Hgg.) Unity in Diversity Revisited? British Literature and Culture in the 1990s.Tübingen: Narr, 1998. Germanisch-Romanische Monatsschrift 50.1 (2000): 128–132.

Lexikonartikel und Beiträge

„Behinderung.“ (with Tanja Nusser) Bettina von Jagow/Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin im europäischen Kontext. Ein Lexikon. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2005. 108–113.

„Alter als kulturelle Differenzkategorie – Das Postdoc-Kolleg ‚Alter – Geschlecht – Gesellschaft‘ an der Universität Greifswald“ Schwerpunkt-Ausgabe „Alter“ von Querelles-Net, 16 (2005): <www.querelles-net.de>.

„Das Postdoc-Kolleg ‚Alter – Geschlecht – Gesellschaft‘ an der Universität Greifswald – ein Bericht.“L’Homme 17.1 (2006): 123–125.