Vorträge

Gastvorträge/ Vorträge in Ringvorlesungen/ Vorträge, Moderationen und Seminare auf Konferenzen

2015

Vortrag auf der Tagung „Forum Age/ing Graz 2015“, Karl-Franzens-Universität Graz, 22.-24.10.2015: „Embodied Narrations of the End of Life“ (23.10.2015)

Gastvortrag am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien, Karl-Franzens Universität Graz: „Embodied Narration: Death and Dying in Henry James’s Ghost Stories“ (12.3.2015)

2014

Gastvortrag am Zentrum für Inter-Amerikanische Studien, Karl-Franzens Universität Graz: „Fantastic Reversals of Time: Representing Age in the Fantastic Mode“ (6.5.2014)

Vortrag auf der Tagung „Meaning and Culture(s): Exploring the Life Course“, 8th International Symposium on Cultural Gerontology and 2nd Conference of the European Network in Aging Studies (ENAS), National University of Ireland, Galway, 10.-12. April: „Late Style as Exile: De/Colonizing the Life Course“ (10.4.2014).

2013

Vortrag auf der Tagung „Kultur(en) des Vergessens: Altersdemenz am Schnittpunkt von Medizinethik und Kulturwissenschaft“, Zentrum für Literaturforschung, Berlin, 13.-14. Dezember: „Becketts Poetik der Reduktion und der Diskurs der Demenz“ (13.12.2013).

2012

Vortrag auf der Tagung “Pain and Old Age: Three Centuries of Suffering in Silence?”, Birkbeck Institute for the Humanities, University of London: “Communicating Pain: Representations of Dementia in Old Age” (mit Aagje Swinnen; 27.10.2012).

Vortrag in der Sektion „Apokalypse and Literature“, Deutscher Anglistentag. Universität Potsdam, 19.-22. September: „Apocalypse and Old Age: Imminent Ends and Lacking Futures“ (20.9.2012).

Vortrag auf der Tagung „Altersstile im 19. Jahrhundert“, Stiftung für Romantikforschung, München, 13.-15. September: „Alternde Empfindsamkeit: Zum Altern eines Gattungsstils“ (15.9.2012).

2011

Vortrag auf der Tagung „Crossroads: A Conference in Honor of Rüdiger Kunow“, Universität Potsdam, 28.–29. Oktober: „Gendered Constructions of Ageing: (In)Visible Older Women in Detective Fiction“ (29.10.2011).

Vortrag auf der Konferenz „Theorizing Age: Challenging the Disciplines“, Inaugural Conference of the European Network in Aging Studies (ENAS), Maastricht University, 6.–9. Oktober: „Narrating Age: Longevity as a Challenge to the Representation of Aging“ (6.10.2011).

Leitung des Panel „Narrating and Performing Dementia“, auf der Konferenz „Theorizing Age: Challenging the Disciplines“ (6.10.2011).

Moderation der Keynote Lecture von Philip Tew, „Extending Narrative and Gerontological Coordinates in the Fiction and Cultural Mediation of Ageing Project (FCMAP)“, auf der Konferenz „Theorizing Age: Challenging the Disciplines“ (7.10.2011).

Respondent des Projekts “Beyond Autonomy and Language: Toward a Disability Studies‘ Perspective on Dementia”, Workshop, Center for Gender and Diversity Studies, Maastricht University, (5.10.2011).

Vortrag auf der Konferenz „New Cultures of Aging“, Brunel University, London, 8.–9. April: „Age Fantasies: Alternative Conceptions of Time and Fantasies of Old Age in Fiction and Film“ (8.4.2011).

2010

Leitung des Seminars „Young Adam and Old Eve: Changing Images of American Culture“, mit Aagje Swinnen, auf der Konferenz der European Association for American Studies, EAAS, „‚Forever Young?‘ The Changing Images of America“, 26.–29. März 2010, Trinity College, Dublin (27.3.2010).

2008

Leitung des Seminars „Ageing Studies: Age, Illness and the Question of Beauty in Contemporary Anglophone Cultures“, mit Roberta Maierhofer, auf der Konferenz der „European Society for the Study of English“, ESSE 9, 22.–26.08.2008, University of Aarhus, Arhus, (23.8.2008).

Vortrag im Rahmen der Bewerbung um die W1 Juniorprofessur für Englische Philologie, Freie Universität Berlin, Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies: „Between Silence and Noise: Representations of Pain and Politeness in the late Eighteenth-Century Novel“ (2.4.2008).

2007

Vortrag auf der Konferenz „Encounter and Experience: Cultures in Process“, 2.–4.3.2007, Universität Bielefeld: „First Person, Third Person, No Other Person? Narratives of Alzheimer’s Disease“ (2.3.2007).

Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Work in Progress“, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: „Narrating Age in the Nineteenth-Century Bildungsroman: Great Expectations and Middlemarch“ (1.2.2007).

2006

Moderation des Panel „Personal vs. Cultural Scripts of Ageing“ auf dem Kongress „The ‚Coming of Age‘: Cultural Constructions of Age(ing)“, 7.–8.9.2006, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin (7.9.2006).

Vortrag auf der Konferenz „Ageing Stories“ des Postdoc-Kolleg „Alter – Geschlecht – Gesellschaft“, 4.–6.9.2006, Universität Greifswald: „Small World? Narrative Representations of Alzheimer’s Disease“ (5.9.2006).

Moderation der Sektion IV „Mediating Age“ auf der Konferenz „Ageing Stories“ (6.9.2006).

Leitung des Seminars „Stories of Ageing: Cultural Histories of Age“, mit Roberta Maierhofer auf der Konferenz der „European Society for the Study of English“, ESSE 8, 29.8.–2.9.2006, University of London, (30.8.2006).

Gastvortrag am Institut für Anglistik und Amerikanistik, Universität Potsdam: „Narrating Age in the English Novel: Age, Gender and Genre“ (11.7.2006).

Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Gender als erkenntnisleitende Kategorie“ des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterstudien (IZFG), Universität Greifswald: „Alter narrativ: Alterungsprozesse und erzähltes Leben im englischen Roman“ (23.5.2006).

2005

Gastvortrag in der Ringvorlesung „Ethik in der Medizin“, Universitätsklinikum Düsseldorf: „Altern als Prozess: Konstruktionen des Körpers und Vorstellungen vom Alter“ (13.12.2005).

Vortrag auf dem Kolloquium „Schmerzdifferenz(en) – Schmerz und Gender in kulturwissenschaftlich-literaturwissenschaftlicher Perspektive“, 9.–10.12.2005, Universität Paderborn: „‚I began to be annoyed by a small pain in my breast‘ – Frances Burneys ‚Mastectomy Letter‘: Die Krankheitsgeschichte als Syntax der Schmerzerfahrung“ (9.12.2005).

Gastvortrag am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Graz: “‘Ageing Sensibilities’– Images of Ageing and the Cultural History of Affect” (13.6.2005)

2004

Vortrag im Rahmen des Workshop „Alter und Geschlecht“, 12.–13.11.2004, Postdoc-Kolleg „Krankheit und Geschlecht“, Universität Greifswald: „‚The Iron Dowager‘ – Lebensgeschichten und alte Frauen im Detektivroman“ (13.11.2004).

Vortrag auf der Konferenz der “European Society for the Study of English”, ESSE 7, University of Zaragoza, 8.–12.9.2004, Beitrag zum Seminar “Testimonies of Disability”: “‘Doleful ditties’ or stories of survival – narrative approaches to breast cancer” (12.9.2004).

2003

Vortrag auf der “Literary London Conference”, 25.–27.7.2003, Goldsmith College, University of London: “‘The Crime can commit itself’: Urban Effects on the Narrative Representation of Character and Detection” (26.7.2003).

Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Work in Progress“, Institut für Anglistik und Amerikanistik, Humboldt Universität Berlin: „Zwischen Aggressor und Opfer – Mitleidsdiskurse bei Frances Burney“ (19.6.2003).

Vortrag auf der “British Women Writers Conference”, “Gendering Philosophy: Body, Mind, and Culture in 18th and 19th Century Discourse”, 20.–22.03.2003, TCU, Fort Worth, Texas: “Sentimental Transgressions and Obsessive Writing: Aggressive Pity in Frances Burney” (21.03.2003).

2002

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Hexen hexen!“, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, Freie Universität Berlin: „Jezebel’s Daughters. Dämonische Frauenfiguren im spätviktorianischen Sensationsroman“ (11.12.2002).

Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Work in Progress“, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: „Empfindsame Überschreitungen und therapeutisches Schreiben: Gewalt, Sprachlosigkeit und Körper-Geschichten bei Frances Burney“ (30.5.2002).

2000

Vortrag auf der Konferenz der “European Society for the Study of English”, ESSE 5, 25.–29.8.2000, University of Helsinki, Beitrag zum Seminar “Images of London in Present-Day Fiction”:„Iain Sinclair’s Secret London” (26.8.2000).

Vorträge am Department of English Literature der University of Edinburgh: “Parodic Rewritings of Modernist Poetry” (7.3.2000), “The potential of history in Salman Rushdie’s epic visions of India” (10.3.2000).

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “A History of Laughter”, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: “Parodic rewritings of Modernist poetry: Wendy Cope’s “Waste Land Limericks“ and other attacks on tradition” (19.1.2000).

1999

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “A History of English Literature in 10 ½ Books”, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: “Graham Swift: Last Orders” (3.2.1999).

1998

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “Two More Years to Go: The Twentieth Century in Retrospect”, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: “Expressions of life-style and alternative culture in British pop music of the 20th century” (11.2.1998).

1997

Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Work in Progress“, Institut für Englische Philologie, Freie Universität Berlin: „Graham Swift: Waterland – der historische Roman als existentielle Archäologie“ (25.6.1997).